IMMOBILIENImmobilien-Workout
Abwicklung immobilienbesicherterer Darlehen

Tätigkeiten

Anwaltliche Vertretung Ihrer Gläubigerinteressen
Optimierung von Management und Vermietungssituation zur Wertsteigerung Ihrer Immobilie
Kompetente Beratung zu möglichen Handlungsoptionen als Gläubiger oder Schuldner
Professionelle Verhandlung mit allen Parteien, die bei der Abwicklung, Sanierung oder Restrukturierung immobilienbesicherter Darlehen oder Unternehmensdarlehen involviert sind (Insolvenzverwalter, Hausverwaltungen, andere Gläubiger oder weitere Schuldner, Banken etc.)
Identifikation von Schuldnern und Sicherheiten sowie die Beseitigung von Hindernissen bei der Durchsetzung bestehender Ansprüche.
Wertoptimierter Verkauf und Verwertung von Sicherheiten wie Immobilien, Bürgschaften etc.

Mein Immobilien-Background

Den Großteil meiner beruflichen Karriere habe ich damit verbracht, immobilienbesicherte Darlehen und notleidende Unternehmen abzuwickeln, zu restrukturieren oder zu sanieren. Die Einzigartigkeit meiner Kenntnisse in diesem Bereich rührt von den drei wesentlichen Bereichen, in denen ich diese Tätigkeit ausüben konnte: in einer Bank, bei einem amerikanischen Investmentfund sowie einer staatlichen Abwicklungsanstalt.

Fallstudien

Casestudy #1Internationale Gewerbeimmobilien: Abschottung eines Luxus-Skigebietes/USA

  1. Hintergrund
  • Der vertretene Gläubiger gewährte einen Baukredit mit einem ursprünglichen Darlehensbetrag von 520 Mio. USD für eine mehrstufige Projektentwicklung für ein Luxusskiressort in einem Skigebiet in den USA.
  • Der Kredit wurde syndiziert. Das Konsortium bestand aus dem vertretenen Gläubiger mit einem Anteil von 50% und drei weiteren internationalen Banken.
  1. Problem
  • Ein Zinszahlungsverzug zwei Jahre nach Auszahlung des Darlehens führte zu einem Baustopp.
  • Die Verhandlungen mit dem Schuldner, den Sponsoren und anderen potenziellen Käufern zur Refinanzierung des Darlehens scheiterten.
  • Die Einleitung des Zwangsvollstreckungsverfahrens erwies sich als schwierig. Dies auch, weil die Rechte von Zwangsvollstreckungsgläubigern besonders in Hinblick auf die Vermarktung der Zwangsvollstreckungsimmobilien nicht so weitreichend sind wie in Deutschland.
  • Davon abgesehen wirkte der Schuldner der Zwangsvollstreckung der Immobilie immer wieder erfolgreich entgegen.
  1. Lösung
  • Nach Eruierung aller möglichen Rechtsinstrumente wurde dem vertretenen Gläubiger empfohlen, die Immobilie trotz aller Widrigkeiten zwangszuvollstrecken, um gemeinsam mit dem Rest des Konsortiums selbst Eigentümer zu werden und in dieser neuen Rolle weitreichendere Befugnisse ausüben und die Immobilie bestmöglich vermarkten zu können.
  • Gründung einer aus dem Konsortium bestehenden Eigentümergesellschaft als Beteiligungskonstruktion nach US-Recht.
  • Nach Inbesitznahme der Immobilie im Rahmen der Zwangsvollstreckung konnte die Beteiligungsgesellschaft als Eigentümerin mit allen Eigentumsrechten auftreten.
  • Die Immobilie wurde durch Refinanzierung der geschuldeten Mittel bei einer anderen Bank erfolgreich an den Schuldner verkauft. Die Tätigkeiten umfassten auch die Abwicklung von Garantieansprüchen und alle weiteren rechtlichen Schritte bis zum vollständigen Abschluss der Engagementabwicklung.
  1. Dauer der Abwicklung
  • 1 Jahr, 10 Monate.

Casestudy #2:Internationale Gewerbeimmobilien: Workout Unternehmenskredit

  1. Hintergrund
  • Der vertretene Gläubiger war (zusammen mit 10 weiteren europäischen Banken) an einer nachrangigen Unternehmensfinanzierung mit einem Gesamtengagement von 950 Mio. € beteiligt. Schuldner war ein europäischer Projektentwickler von Einzelhandelsimmobilien mit Schwerpunkt auf Einkaufszentren.
  • Der vertretene Gläubiger gehörte dem Lenkungsausschuss des Konsortiums an.
  • Das Gesamtengagement des vertretenen Gläubigers betrug EUR 140 Mio.
  • Die Finanzierung war nicht Asset-backed, das Bankenkonsortium hielt allerdings die Aktien der HoldCo als Sicherheit.
  1. Problem
  • Der Kreditnehmer hatte bereits kurz nach Auszahlung des Darlehens Liquiditätsengpässe.
  • Aufgrund der Finanzkrise führten Nettoverluste von fast 300 Mio. € zu einem schwerwiegenden finanziellen Ungleichgewicht innerhalb der Kreditnehmerstruktur.
  • Sowohl die Größe des Konsortiums als auch die komplizierte Konstellation des Kreditnehmers erschwerten die Verhandlungen.
  • Die Gesamtverschuldung der Kreditnehmergruppe wurde auf 2,5 Mrd. € geschätzt.
  • Ziel des vertretenen Gläubigers war ein Exit als Finanzierer des Darlehehensnehmers, was nicht möglich war, ohne die schwierige finanzielle Situation des Kreditnehmers zu verändern.
  1. Lösung
  • In einem ersten Schritt wurde eine Umstrukturierung ausgehandelt, um die finanzielle Situation des Unternehmens zu entspannen, und führte dazu, Ausfälle unter anderen Darlehensverträgen zu stoppen, um die Insolvenz des Kreditnehmers zu vermeiden. Die Umstrukturierung bestand aus einem Ausstieg aus der Swap-Struktur und der Verlängerung des Darlehens.
  • Nach Stabilisierung des Kreditnehmers konnte ein Kreditverkauf erfolgreich durchgeführt werden.
  1. Dauer der Workouttätigkeit
  • 3 Jahre, 9 Monate.

Casestudy #3:Internationale Gewerbeimmobilien: Verkauf einer Gewerbeimmobilie (Büro) in Amsterdam/NL

  1. Hintergrund
  • Die vertretene Gläubigerin gewährte eine Ankaufsfinanzierung mit einem ursprünglichen Darlehensbetrag von 30 Mio. EUR für ein Bürogebäude am Stadtrand von Amsterdam/NL.
  • Darlehensnehmer war ein geschlossener Immobilienfonds in der Rechtsform einer GmbH&Co KG als Zweckgesellschaft (SPV).
  • Komplementärin war die Deutsche Bank-Gruppe, das Kommanditkapital wurde von 530 privaten und institutionellen Investoren ohne einer Nachschussverpflichtung gehalten.
  1. Problem
  • Nach Auszug des Generalmieters im Mai 2011 blieben die Neuvermietungsbemühungen für das ursprünglich speziell für den Mieter errichteten Gebäudes erfolglos.
  • Technische Probleme des Gebäudes, die vor allem die Lüftungsanlage betrafen, führten dazu, dass eine Teilsanierung notwendig wurde.
  1. Lösung
  • Erstellung eines Konzepts zur Umwidmung des Gebäudes: vom Büro zum Hotel.
  • Nach der Umsetzung des neuen Konzepts wurde ein Markttest durchgeführt und die Genehmigung zum Verkauf der Immobilie in 04/2014 eingeholt.
  • Die Immobilie wurde in 10/2014 erfolgreich an einen Investor verkauft.
  • Die Liquidation der Zweckgesellschaft wurde 2017 abgeschlossen.
  1. Dauer der Immobilienabwicklung
  • 3 Jahre, 10 Monate.

Further Practice Areas

STARTUPSStartup Coaching

Coaching of female founders, setup of the right corporate structures, coaching in case of conflicts of interest, [...]

INVESTMENTInvestment Management

Strategic direction, operative management, administrative management, [...]

SOCIETYClub Consultancy

Training of new board members, mentorship, necessary education, support of club employees, [...]

In München zu Hause

Globale Erfahrung im Herzen von München. Kontaktieren Sie mich persönlich oder per Telefon oder Internet.
Gotthelfstraße 36
81677 München
info@janine-hardi.com

E-MAIL FORMZeit sich kennenzulernen

Janine-Hardi.com

Gotthelfstraße 36
81677 München

ÜBER MICHCorona crisis statement

Reach out to me for competent consultancy during this special and demanding time. As a very well experienced crisis manager, I help you find governmental support (applying for short-time working allowance, special purpose crisis loans (KfW) etc.). As a trained psychological consultant I can also help you to navigate through this crisis as an interims manager or coach for your employees. Please find important information in my Blog